• Seriöser Händler aus Deutschland
  • Sofort nutzen innerhalb 1 Minute
  • Kundenservice per Telefon & E-Mail
  • Sichere Zahlung durch SSL-Verbindung

Dateien und Ordner in Windows verschlüsseln

Dateien und Ordner in Windows verschlüsseln
Gepostet von vollversion-kaufen.de am 15.04.2019 - 09:00 Uhr

Vielen Nutzern ist es sehr wichtig, vor allem private Dateien wie Bilder, Videos und Dokumente vor anderen Personen zu schützen. Den besten Schutz bietet eine Verschlüsselung der Daten. Hierfür gibt es sogar ein eigenes Tool, was in Windows integriert ist. In diesem Artikel erfahren Sie, wie die Verschlüsselung aktiviert wird.

So verschlüsseln Sie Dateien und Ordner in Windows

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei oder den Ordner, den Sie verschlüsseln möchten.
  2. Anschließend wählen Sie den Punkt „Eigenschaften“ aus.
  3. Klicken Sie jetzt auf die Schaltfläche „Erweitert…“, um das neue Fenster mit den Komprimierungs- und Verschlüsselungsattributen zu öffnen.
  4. Aktivieren Sie jetzt das Kästchen „Inhalt verschlüsseln, um Daten zu schützen“, indem Sie einen Haken setzen. Ist die Option grau und lässt sich nicht aktivieren? Weiter unten erfahren Sie, wie das Kästchen aktiviert wird.
  5. Klicken Sie jetzt auf „OK“, um die Datei oder den Ordner zu verschlüsseln.

 

Nach der Verschlüsselung ist die Datei oder der Ordner jetzt nur noch für den Anwender, also für Sie sichtbar und kann geöffnet werden. Möchten andere darauf zugreifen und diese öffnen, wird eine Fehlermeldung angezeigt.

 

Kästchen der Option „Inhalt verschlüsseln, um Daten zu schützen“ ist deaktiviert – was tun?

Unter Umständen kann es vorkommen, dass sich die Verschlüsselungs-Option nicht nutzen lässt. Das liegt mit großer Wahrscheinlichkeit an falsch konfigurierten Registrierungswerten. Wir zeigen Ihnen was zu tun ist, damit Sie die Verschlüsselung in der Windows-Registrierung aktivieren können.

  1. Drücken Sie die Tastenkombination „Windows-Taste + R“, um das Ausführen-Fenster zu öffnen.
  2. Geben Sie jetzt „regedit“ ein und drücken Sie auf „OK“.
  3. In der linken Spalte sehen Sie alle vorhandenen Schlüssel. Hier navigieren Sie bitte zu dem Unterschlüssel „HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\FileSystem“.
  4. In der rechten Spalte sehen Sie jetzt alle in dem Ordner enthaltenen Registrierungsschlüssel. Suchen Sie nach dem Eintrag „NtfsDisableEncryption“ und öffnen Sie diesen mit einem Doppelklick.
  5. Ändern Sie den Wert von „0“ auf „1“ und bestätigen Sie die Änderung, indem Sie auf „OK“ klicken.

Jetzt kann die Verschlüsselungs-Funktion in Windows ganz normal genutzt werden.

 

Welche Verschlüsselung nutzt Windows?

Bei der von Windows genutzten Verschlüsselung handelt es sich um das sogenannte „EFS (Encrypting File System)“. Es kommt bei Datenträgern zum Einsatz, die das Dateisystem NTFS nutzen.


   Warenkorb anzeigen »