vollversion-kaufen.de
Seriöser Händler aus Deutschland
Sofort nutzen innerhalb 1 Minute
Kundenservice per Telefon & E-Mail
Sichere Zahlung durch SSL-Verbindung

Kaspersky AdBlocker: Das kann das Anti-Banner Tool

Kaspersky AdBlocker: Das kann das Anti-Banner Tool
Gepostet von vollversion-kaufen.de am 02.03.2021

Der Kaspersky AdBlocker ist auch als Anti-Banner bekannt und ein nützliches Tool, wenn Sie genug von Werbeeinblendungen haben. Er ist mit intelligenten Funktionen ausgestattet und besitzt darüber hinaus einige nützliche Einstellungsmöglichkeiten. Wie das kleine, aber feine Tool funktioniert und wo Sie es finden, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag.

 

Was ist der Kaspersky AdBlocker?

Wer regelmäßig durch das Internet surft, sieht auf nahezu jeder Website Werbeeinblendungen. Das können sowohl klassische Werbebanner als auch bewegliche Banner als GIF-Animation oder Video sein.

Während sich einige Nutzer nicht davon stören lassen, haben andere genug davon. Genau für diese Zielgruppe ist der Kaspersky AdBlocker hervorragend geeignet und entfernt mit nur einem Knopfdruck nahezu alle Werbebanner. Anschließend sind keine unerwünschten Werbeeinblendungen mehr zu sehen.

Kaspersky selbst nennt die nützliche Funktion nicht „Kaspersky AdBlocker“, sondern „Anti-Banner“.

 

Wie funktioniert der Kaspersky AdBlocker?

Sobald Sie eine Website besuchen oder ein werbefinanziertes Programm mit enthaltenen Werbemitteln öffnen, erkennt sie Kaspersky AdBlocker eigenständig. Anschließend greift das Tool ein und sperrt die Anzeige vom jeweiligen Werbemittel.

Doch wie genau erkennt der Kaspersky AdBlocker, dass es sich dabei um ein Werbemittel handelt?

Hinter dem Anti-Banner Tool von Kaspersky steckt eine große Datenbank, die vom gleichnamigen Anbieter betrieben und gepflegt wird. Hierin sind sämtliche Websites oder Programme inkl. weiterer detaillierter Informationen eingetragen. Aus diesem Grund erkennt das intelligente Programm die Werbung sofort, sodass anschließend die Sperrung erfolgt.

Es kann hin und wieder auch Ausnahmen geben, bei denen Kaspersky AdBlocker eine Werbung nicht sofort erkennt. Das ist beispielsweise bei neuen Websites oder verlinkenden Adressen der Fall, die noch nicht in der Datenbank von Kaspersky eingetragen sind. In diesem Falle haben Sie auch die Möglichkeit, einen manuellen Eintrag vorzunehmen. Bei den Folgebesuchen wird das Werbemittel ab sofort unterdrückt.

Um verschiedene Einstellungen und Verwaltungen von Werbesperren vorzunehmen, können Sie das direkt auf der Benutzeroberfläche, oder aber im Internetbrowser erledigen. In Browsern wie Google Chrome wird dafür extra eine kleine Extension (Erweiterung) integriert.

 

Wo finde ich den AdBlocker von Kaspersky?

Möchten Sie sich für den Kaspersky AdBlocker entscheiden, finden Sie das kleine Anti-Banner Tool im Kaspersky Internet Security. Hierbei handelt es sich um ein professionelles Sicherheitstool, was eine hohe Sicherheit für Ihr System bietet. Es schützt dauerhaft vor alltäglichen Gefahren im Internet und verfügt über viele nützliche Tools und Zusatzfunktionen.

Mit dabei ist eben auch der Kaspersky AdBlocker, der unerwünschte Werbemittel mit einem Knopfdruck komplett deaktiviert.

Hier gelangen Sie zu Kaspersky Internet Security

 

Wie wird der Kaspersky AdBlocker aktiviert?

Sie haben Kaspersky Internet Security installiert und möchten nun das Anti-Banner Tool aktivieren? Das funktioniert folgendermaßen:

Kaspersky AdBlocker in der Browsererweiterung (Kaspersky Protection) aktivieren

  1. Klicken Sie in Ihrem Internet-Browser wie beispielsweise Google Chrome auf das kleine Symbol von Kaspersky Protection
  2. Jetzt öffnet sich ein Dropdown-Menü, in dem sich auch der Eintrag namens „Anti-Banner“ befindet
  3. Klicken Sie hier auf den kleinen grünen Button „Aktivieren“
  4. Jetzt ist der Kaspersky AdBlocker sofort aktiviert und einsatzbereit

Kaspersky AdBlocker direkt in Internet Security aktivieren

  1. Öffnen Sie Kaspersky Internet Security
  2. Anschließend wechseln Sie im Programm auf die Einstellungen und danach in das Untermenü „Schutz“
  3. Scrollen Sie ein wenig nach unten, bis Sie den Eintrag „Anti-Banner“ Klicken Sie hier auf den kleinen grünen Button, der sich ganz rechts neben dem Eintrag befindet.
  4. Jetzt ist der Kaspersky AdBlocker aktiviert und einsatzbereit

In beiden Fällen sorgt der AdBlocker nun dafür, dass Werbemittel auf Websites und in Programmen unterdrückt werden.

 

Wie kann man Ausnahmen hinzufügen?

Bei aller Professionalität und guter Genauigkeit kann es dennoch hin und wieder passieren, dass es manchmal einige Werbebanner durch den Filter schaffen. Doch keine Sorge: In diesem Falle können Sie Ausnahmen hinzufügen und das jeweilige Werbemittel in den Einstellungen melden. Anschließend wird es beim nächsten Besuch der Website nicht mehr angezeigt.

Und das funktioniert folgendermaßen:

  1. Surfen Sie auf einer Website und sehen einen unerwünschten Werbebanner, der eigentlich gesperrt sein sollte? In diesem Falle klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Anschließend wählen Sie die Option „Linkadresse kopieren“ aus (Die Bezeichnung kann je nach Browser abweichen).
  2. Danach bleiben Sie im Internet-Browser und klicken auf die kleine „Kaspersky Protection“ Schaltfläche. Ein Dropdown-Menü öffnet, in dem Sie beim Eintrag „Anti-Banner“ rechts auf den grünen Pfeil klicken.
  3. Nun öffnen sich weitere Optionen, bei denen Sie bitte den Eintrag „Einstellungen“ auswählen.
  4. Im neuen Fenster klicken Sie bitte anschießend auf „Anti-Banner-Einstellungen“ und danach auf „Blockierte Banner“. Zu guter Letzt wählen Sie noch den Eintrag „Hinzufügen“
  5. Zu guter Letzt fügen Sie jetzt noch die vorhin kopierte Linkadresse vom unerwünschten Werbemittel ein, was Sie zukünftig nicht mehr sehen möchten. Ab sofort wird es für die zukünftigen Website-Besuche blockiert.

 

Sagen Sie mit dem Kaspersky AdBlocker Werbung den Kampf an!

Sind Websites zu sehr mit Werbemitteln überladen, kann sich das negativ auf das Surfverhalten auswirken. In diesem Falle hilft der Kaspersky AdBlocker weiter und blockiert unerwünschte Werbemittel vollständig.

Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, einzelne Ausnahmen hinzuzufügen. So können Sie beispielsweise festlegen, auf welcher Website dennoch Werbebanner eingeblendet werden sollen. Kennt der Kaspersky AdBlocker neue Werbung noch nicht, ist das schnell und einfach in den Einstellungen korrigierbar.

Insgesamt lohnt es sich, Anti-Banner zu nutzen. Das ist vor allem bei Nutzern der Fall, die regelmäßig und täglich im Internet unterwegs sind. Der AdBlocker ist im Komplettpaket von Kaspersky Internet Security enthalten und mit nur einem Knopfdruck aktiviert.