• Seriöser Händler aus Deutschland
  • Sofort nutzen innerhalb 1 Minute
  • Kundenservice per Telefon & E-Mail
  • Sichere Zahlung durch SSL-Verbindung

Liste mit allen Dateiendungen unter Windows

Liste mit allen Dateiendungen unter Windows
Gepostet von vollversion-kaufen.de am 12.08.2019

Erstellen Sie mit einem Programm wie Excel oder Word eine Datei, erhält diese eine bestimmte Dateiendung (zum Beispiel .xlsx oder .docx). Oftmals fällt es nicht leicht, den Überblick zu behalten. Welche Endung bedeutet was und welches Programm ist dafür notwendig? Die folgende Liste mit allen Dateiendungen unter Windows hilft Ihnen und verschafft einen besseren Überblick.

 

Dateiendung

Beschreibung

Programm zum Öffnen

.pdf

PDF (Portable Document Format) ist ein plattformübergreifendes Dateiformat und kommt unter anderem bei E-Books zum Einsatz.

Adobe Acrobat Reader

.xlsx

Excel Spreadsheet, das standardmäßig ab den Excel-Versionen 2007 und 2008 zum Einsatz kommt.

Microsoft Excel – ist zum Beispiel in Microsoft Office 2010 Professional Plus 32/64 Bit enthalten

.xlsm

Excel Spreadsheet mit Makros.

Microsoft Excel

.xlsb

Platzsparendes Binärformat in Excel.

Microsoft Excel

.xlam

Excel Add-ins

Microsoft Excel

.xltx

Excel-Vorlage

Microsoft Excel

.xlk

Excel-Sicherungskopien

Microsoft Excel

.xll

Excel-Makrobibliothek

Microsoft Excel

.xls

Ältere Excel-Spreadsheet Version der heutigen modernen .xlsx-Variante.

Lässt sich mit allen modernen Excel-Versionen wie im Microsoft Office 2016 Standard 32/64 Bit (Home & Business)-Paket öffnen.

.txt

Text-Datei, in der sich ausschließlich Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen einfügen lassen.

Text-Editor in Microsoft Windows.

.rtf

RTF (Rich Text Format) ist ein Dateiformat von Microsoft. Es bietet die Möglichkeit, auch mit anderen Programmen verwendet zu werden. Gegenüber dem .txt-Format hat es den Vorteil, dass sich darin auch Textformatierungen, Tabellen und Co. einfügen lassen.

Viele gängige Text-Editoren.

.doc

Format vom bekannten Microsoft Word zur Erstellung von Dokumenten.

Lässt sich mit allen Word-Versionen öffnen. Diese sind zum Beispiel im Microsoft Office 2013 Professional Plus 32/64 Bit-Paket enthalten.

.docx

Ist die neuere Version vom Vorgänger .doc. Sie ist ab der Word-Version 2007 enthalten.

Microsoft Word

.bmp

Dabei handelt es sich um Bitmap. Das Format speichert bei jedem einzelnen Bildpunkt (Pixel) Farbwerte ab.

Viele Programme zur Bilder- Grafikbearbeitung beherrschen dieses Format. So zum Beispiel GIMP oder das aus Windows bekannte Paint.

.jpg oder .jpeg

Eine komprimierte Bilddatei, welche weitaus weniger Speicherplatz als andere Formate benötigt. Es findet häufig im Internet Verwendung, aber auch bei der Aufnahme von Bildern mit Kameras.

Sämtliche Bildbearbeitungsprogramme (zum Beispiel Adobe Photoshop), Editoren und Tools für Diashows lesen dieses Dateiformat.

.gif

Dieses Format taucht häufig im Internet auf. Es hat eine hohe Komprimierung und nimmt deshalb nicht viel Speicherplatz in Anspruch. Es ist oftmals bei Animationen einzelner Bilder bekannt, welche sich bewegen.

Tools wie GIMP, Photoshop oder Paint.NET beherrschen das Format.

.dot und .dotx

Dokumentvorlagen in Word für Version 97 und Word 2003-Dateien.

Microsoft Word

.mdb, .accdb

Access-Datenbank. Access dient der Entwicklung von Datenbankanwendungen in speziellen Bereichen.

Das Format lässt sich mit dem bekannten Microsoft Access öffnen. Es ist unter anderem in Microsoft Office 2016 Professional Plus 32/64 Bit enthalten.

.ppt

Erstellung von PowerPoint-Präsentationen. Einzelne professionelle Folien für Vorträge mit Texten, Grafiken, sowie Video- und Audiodateien.

Mit allen PowerPoint-Versionen kompatibel. Es ist unter anderem im Microsoft Office 2010 Standard 32/64 Bit (Home & Business) enthalten.

.pptx

Ist das neue PowerPoint-Format ab der Version 2007

Microsoft PowerPoint

.zip

ZIP dient der Komprimierung mehrerer Dateien und Ordner in einem „Paket“. Dabei nimmt es weniger Speicherplatz als die Originaldaten in Anspruch.

Lässt sich mit WinZip und WinRAR öffnen.

.rar

Ähnlich wie ZIP, ist auch WinRAR ein Dateiformat für das komprimierte Packen von mehreren Dateien und Ordnern.

Programme wie WinRAR oder WinZip beherrschen dieses Format.

.htm, .html

HTML ist eine Programmiersprache für Internetseiten. Sie enthält Befehle und Strukturen einer Seite. Dazu gehören unter anderem Textbereiche, Überschriften und Formulare.

Alle gängigen Internet-Browser wie Google Chrome beherrschen das Format. Auch Website-Editoren wie WIX nutzen es, um Internetseiten zu erstellen.

.wav

WAV-Audiodateien sind für Geräusche in Windows zuständig. So zum Beispiel, wenn eine Fehlermeldung ausgegeben wird.

Microsoft Windows

.mp3

MP3s sind komprimierte Audiodateien. Sie werden häufig für Musikstücke verwendet und benötigen im Vergleich zu .wav nur 1/10 Speicherkapazität

MP3 ist ein weltweit gängiges Format. Media-Player wie VLC oder der Windows Media Player wiedergeben es.

.mpg und .mpeg

MPG und MPEG sind Video-Standards.

Video-Player wie der VLC

.avi

AVI steht für „Audio Video Interleave“ und ist ein gängiges Format für Videos.

Video-Player wie der VLC

.wmv

Das „Windows Media Video“ ist ein eigenständiges Format von Microsoft. Es ist alternativ auch als WMVHD (Windows Media Video High Definition) verbreitet.

Player wie der Windows Media Player, aber auch VLC wiedergeben das Format.

.mov

MOV ist ein Format, welches proprietär vom Apple QuickTime Movie komprimiert wurde.

Für die Wiedergabe ist der Apple QuickTime Player erforderlich.

.ram

Der Dateityp RAM ist das „Real Audio Media“ Format. Es stammt aus dem Hause Real Media.

Je nachdem, mit welchem Codec ein .ram-Video erstellt wurde, ist für die Wiedergabe ein bestimmter Codec erforderlich. Dies ist aber nicht immer der Fall. Unter Umständen funktioniert es mit dem VLC Media Player reibungslos.

.exe

Bei diesem Format handelt es sich um eine ausführbare Programmdatei. Mit Ihr öffnet sich ein jeweiliges Programm. Es findet in DOS, Windows, OS/2, OpenVMS und Symbian Verwendung.

Betriebssystem wie Microsoft Windows

.docm

Dieses Format ähnelt dem .docx stark. Allerdings mit dem Unterschied, dass hierin Makros und Skripte enthalten sind.

Mit allen gängigen Microsoft-Word-Versionen

.dotm

Word-Vorlagen für Version 2007, 2010, 2013, 2016 und 2019, die Makros enthalten.

Mit allen gängigen Microsoft-Word-Versionen

.mht und .mhtml

Ähnelt dem normalen .html. Allerdings mit dem Unterschied, dass es sich hierbei um einzelne HTM-Dateien mit allen inbegriffenen Teilen wie Bilder, Audiodateien, usw. handelt.

Sämtliche HTML-Editoren und Browser.

.odt

„OpenDocument-Text“ Dateien sind mit einigen Word-Versionen kompatibel und eignen sich für Textprogramme, welche das OpenDocument-Format verwenden.

Word 2013 bis 2019 und Text-Programme wie OpenOffice Writer.

.wps - .wdb - .wks

Standarddateiformat für Microsoft Works. Bei Works handelte es sich um ein früheres Office-Paket für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Terminplanung und Co.

Microsoft Works

.xml

XML „Extensible Markup Language“ ist eine Sprache, mit der sich Daten hierarisch strukturiert anzeigen lassen.

XML lässt sich mit Word öffnen.

.xps

„XML Paper Specification“ behält eine bestehende Formatierung von Dokumenten bei und ermöglicht die anschließende Freigabe. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

Microsoft Word 2013, 2016 und 2019.

.csv

„Comma Separated Values“ dient der Speicherung von Arbeitsmappen mit richtigen Trennzeichen. Somit wird sichergestellt, dass Betriebssysteme wie Windows Zeilenumbruche, Tabstoppzeichen und andere richtige interpretieren.

Tabellenkalkulation Microsoft Excel

.csv für Macintosh

Gleiches Prinzip wie bei der normalen .csv, nur dass Mac-Computer Zeilenumbrüche, Tabstoppzeichen, usw. richtig interpretieren.

 

.dbf

Steht für eine dBase-Datenbankdatei. Auch als DBF 3 und DBF 4 bekannt.

Excel 2013, 2016 und 2019 können die Formate öffnen, aber nicht speichern.

.dif

„Data Interchange Format“ ermöglicht den Import/Export von einzelnen Arbeitsblättern zwischen Programmen zur Tabellenkalkulation.

Microsoft Excel

.ods

Speichern von Tabellenkalkulationen, damit diese von OpenDocument-Programmen wie OpenOffice, Google Docs und Co. geöffnet werden können.

Microsoft Excel und sämtliche OpenDocument-Programme für Tabellenkalkulationen

.prn

Dabei handelt es sich um Dateien, die Inhalte für eine Druckerausgabe enthalten. Also Text und weitere zu druckende Inhalte. Das System erzeugt sie, wenn der Nutzer die Option „In Datei drucken“ auswählt.

 

.abk

Sicherheitskopie in Corel Draw

Corel Draw

.ai

Vektorgrafik in Adobe Illustrator

Adobe Illustrator

.386

Gerätetreiber für das ehemalige Betriebssystem Windows 3.x

 

.$$$

Programme erstellen diese temporäre Datei häufig als Zwischenspeicher, um darin Informationen abzulegen. Wird das Programm geschlossen, erlischt sie wieder.

 

.8svx

Sounddatei in Amiga

 

.aac

Steht für „Advanced Audio Coding“ und ist ein Soundformat von Apple.

 

.eaac

Erweiterung von .aac – Auch als High-Efficiency AAC bekannt.

 

.aiff

„Audi Interchange File Format“ dient der Speicherung von LPCM-Audiodateien und kommt von Apple.

 

.app

Application (Programmdateien) für die Betriebssysteme Atari und NextStep.

 

.apk

Android-Programmdatei. Speziell für Smartphones und Tables geeignet.

 

.apx

Ability Photopaint Bilddatei

 

.asd

Automatische Sicherung in Word

Microsoft Word

.asm

Assembler-Datei als Programmiersprache

 

.asc

Textdatei im ASCII-Standard

 

.atm

Adobe Type Manager Datei (Verwaltung von Schriften)

 

.bak

Backup-Datei mit enthaltenen Sicherungen

Programme wie Google Chrome, AutoCAD und Photoshop nutzen .bak, um darin Sicherungen abzulegen.

.bmk

Bookmark – Lesezeichen in Windows-Hilfedatei

 

.c

Quellcode in der Programmierspreche C

 

.c++

Quellcode in der Programmiersprache C++

 

 

 

 

.cab

Installationsdateien in Windows

 

.cdr

Vektorgrafik in Corel Draw

Corel Draw

 

 

 

.cfg

Config - Dateien mit enthaltenen Einstellungen

 

.cmp

Rechtschreibprüfung in Word

Microsoft Word

.cpl

Treiberdatei für Windows

 

.dir

Editierbare Director Präsentation für Macromedia

 

.dcr

Datei in Macromedia Shockwave

Macromedia Shockwave

.drv

Treiberdatei unter Windows

 

.faq

Info-Datei mit häufig gestellten Fragen zu Programmen – Frequently Asked Questions

 

.fla

Datei in Macromedia Flash

 

.fnt und .fon

Windows Schriftdateien

 

.hlp

Hilfedatei in Windows

 

.inf

Informationen für eine Installation

 

.ini

Initialisierungsdateien für Programme

 

.jar

Archiv mit enthaltenen JAVA-Codes

 

.jp2 oder .j2k

Grafikdatei JPEG 2000

 

.lib

Datei mit enthaltener Bibliothek

 

.m4v

M4V Video-Format

 

.mid

Musikdatei im MIDI-Format

 

.mp4

Videodatei im MP4-Format

Kann mit Playern wie VLC Video wiedergeben werden

.nbi

Datei mit Sicherung für Nero BackUp Image

NeroBackItUp

.nfo

Textdatei, die Informationen enthält

 

.nsf

Datenbank für Lotus Notes

IBM Notes

.old

Sicherung ein einzelnen Dateien

 

.pps

Ältere PowerPoint-Datei für Präsentationen

 

.psd

Grafikformat in Adobe Photoshop

Adobe Photoshop

.pst

Ordner in Microsoft Outlook

Microsoft Outlook

.qt

Media-Datei in Quick Time

 

.rec

Makrorecorder-Datei in Windows

 

.reg

Informationsdatei in der Windows-Registry-Datenbank

 

.sgm und .sgml

SGML-Datei – ähnlich wie HTML

 

.swf

Macromedia Flash Datei

Shockwave Flash

.sys

Steuerungsdatei in Windows

 

.tar

Komprimiertes TAR-Archiv

Tools wie WinZip oder WinRAR

.tif und .tiff

TIFF Grafikformat  - „Tagged Image File Format“

Unter anderem in einigen Adobe-Grafiktools enthalten

.tmp

Temporäre Datei, in der Programme Informationen zwischenspeichern.

 

.ttf

Schriftdatei in Windows, die eine Schriftart enthält

 

.vbs

Ausführbare Datei, die ein Visual Basic Skript enthält.

Microsoft Visual Studio

.vxd

Gerätetreiber für Windows

 

 

Wie blendet man Dateiendungen ein?

Windows zeigt in der Regel hinter Dateinamen keine Dateiendungen wie beispielsweise .reg oder .jar an. Doch wie kann man diese eigentlich anzeigen lassen? Hierfür schauen Sie sich unsere Anleitung an, mit der sich Dateiendungen im Windows Explorer anzeigen lassen. Es ist ganz einfach und wird dort Schritt-für-Schritt erklärt.


   Warenkorb anzeigen »