• Seriöser Händler aus Deutschland
  • Sofort nutzen innerhalb 1 Minute
  • Kundenservice per Telefon & E-Mail
  • Sichere Zahlung durch SSL-Verbindung

Office: Beschädigte Excel Dateien wiederherstellen

Office: Beschädigte Excel Dateien wiederherstellen
Gepostet von vollversion-kaufen.de am 05.09.2019 - 10:00 Uhr

Leider kann es vorkommen, dass Excel Dateien beschädigt werden und darin enthaltene Daten verlorengehen. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn der Computer nach einem Update eigenständig neu startet, oder nach einem Fehler abstürzt. Wurde ein Neustart durchgeführt und Sie öffnen die Tabelle erneut, erhalten Sie eine Fehlermeldung. In diesem Falle gibt es mehrere Möglichkeiten, wie Sie die beschädigten Excel Dateien wiederherstellen können.

 

Wir stellen Ihnen 4 Möglichkeiten vor:

1. Wiederherstellungs-Funktion in Excel nutzen

Auch das Team von Microsoft hat sich über dieses Problem Gedanken gemacht und ab der neusten Version eine Wiederherstellungs-Funktion integriert. Je nachdem, wie gravierend der Fehler in der Excel-Datei ist, besteht möglicherweise die Chance einer Reparatur.

  1. Klicken Sie in der oberen Menüleiste auf „Datei“ und wählen Sie anschließend „Öffnen“
  2. Im Menü klicken Sie auf „Computer“ und danach ganz unten auf „Durchsuchen“.
  3. Suchen Sie mit dem Explorer nach der Datei und wählen Sie diese aus, ohne diese mit einem Doppelklick zu öffnen.
  4. Im unteren Bereich klicken Sie direkt rechts neben dem „Öffnen“-Button auf den kleinen Pfeil.
  5. Ein kleines Drop-Down-Menü öffnet sich. Klicken Sie hier auf den letzten Punkt „Öffnen und reparieren…“. Mit etwas Glück stellt Excel die Datei wieder her und Sie können damit weiterarbeiten.

 

2. Online-Dienst für Wiederherstellung verwenden

Streikt Excel vollständig, besteht die Möglichkeit einen externen Dienst oder ein Programm zu verwenden. Diese sind speziell darauf ausgelegt, beschädigte Excel Dateien wiederherstellen zu können. Das Internet bietet jede Menge Tools, die sich über Google ausfindig machen lassen. Wir empfehlen Ihnen in diesem Falle den Online File Repair Service.

Der Dienst ist vielversprechend und hat bereits so manchem verzweifelten Nutzer im Notfall geholfen.

  1. Öffnen Sie die Datei-Upload-Seite vom Online File Repair Service.
  2. Klicken Sie unter dem Punkt „Datei zur Wiederherstellung wählen“ auf den Button „select file“ und suchen Sie nach der zu wiederherstellenden Excel-Tabelle.
  3. Geben Sie nun im zweiten Feld Ihre E-Mail-Adresse ein. Diese ist notwendig, damit Sie der Dienst über den aktuellen Zustand informieren kann.
  4. Um sicherzustellen, dass Sie kein Computer-Bot sind, geben Sie zuletzt noch den Bildtext ein.
  5. Anschließend klicken Sie auf „Datei zur Wiederherstellung hochladen“. Das Tool analysiert nun die beschäftigte Excel-Datei. Im Anschluss erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

3. Excel-Tabelle mit OpenOffice Calc öffnen

Scheitert Microsoft Excel mit der Tabelle, können Sie es alternativ auch mit OpenOffice Calc versuchen. Denn das Office-Paket kann seit der Version 2007 Microsoft Office-Dateien öffnen und bearbeiten. Wichtig ist dabei, dass die Excel-Datei das Format .xlsx haben muss. Einen Versuch ist es wert!

 

4. Weiteres Drittanbieter-Programm verwenden

Alternativ zu einem Onlinedienst haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, ein Drittanbieter-Programm zu verwenden. Das Tool lässt sich herunterladen, schnell installieren und ist direkt einsatzbereit. Ideal, wenn Sie oft mit vielen Excel-Dateien arbeiten und es dementsprechend häufig zu Problemen kommt.

Dabei empfehlen wir Ihnen besonders die Recovery Toolbox for Excel. Die Benutzeroberfläche versteht sich von selbst. Das Programm analysiert mit einem Klick defekte Dateien und repariert diese auf Wunsch.


   Warenkorb anzeigen »