• Seriöser Händler aus Deutschland
  • Sofort nutzen innerhalb 1 Minute
  • Kundenservice per Telefon & E-Mail
  • Sichere Zahlung durch SSL-Verbindung

Microsoft Office: Dropbox Integration

Microsoft Office: Dropbox Integration
Gepostet von vollversion-kaufen.de am 28.01.2020

Dank Online Cloud-Diensten wie Dropbox, OneDrive und Co. besteht die Möglichkeit, Dateien online mit mehreren Personen zu bearbeiten und zu teilen. Dies gilt unter anderem für Dokumente wie Microsoft Word, Excel oder PowerPoint Präsentationen.

Standardmäßig sind alle Programme von Microsoft Office mit der Cloud OneDrive verbunden. Dropbox ist allerdings nicht integriert, doch mit einem kleinen Trick können Nutzer in nur wenigen Schritten von Office aus auf Dateien dieses Online-Speichers zugreifen. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie die Dropbox Integration in Microsoft Office funktioniert.

 

Schneller und einfacher Zugriff über die Dropbox App

Voraussetzung für die Integration ist, dass Sie auf Ihrem Betriebssystem die Dropbox App installieren. Nur so besteht die Möglichkeit, in den entsprechenden Einstellungen die Verknüpfung vorzunehmen. Um Dropbox herunterzuladen, steht die offizielle Download-Seite zur Verfügung.

Alternativ können Sie den Download aber auch über den Windows App-Store starten. Ist dies erledigt und Sie sind über die Dropbox-App eingeloggt? Prima, dann geht es los!

  1. Klicken Sie auf das Dropbox-Symbol in der Taskleiste, was sich standardmäßig rechts befindet. Nun öffnet sich das Synchronisations-Fenster mit allen zuletzt verwendeten und hinzugefügten Dateien.
  2. Jetzt wählen Sie Ihr Kontobild aus und klicken anschließend auf „Einstellungen“.
  3. Klicken Sie im Einstellungsfenster auf den Reiter „Allgemein“. Hier sehen Sie auch schon im Bereich „Microsoft Office-Add-In“ die entsprechende Option.
  4. Aktivieren Sie das kleine Kontrollkästchen neben dem Eintrag „Dropbox als Speicherort in Microsoft Office anzeigen“.
  5. Mit einem Klick auf „Anwenden“ und „OK“ übernehmen Sie die Änderungen und schließen das Fenster.
  6. Nun ist es erforderlich, sämtliche Office-Programme wie Word, Excel und Co. zu schließen. In diesem Falle bietet sich zudem immer ein Neustart an, um alle Module von Grund auf neu zu starten.
  7. Nun können Sie auch schon mit der Dropbox beginnen. Öffnen Sie dazu ein beliebiges Programm wie beispielsweise Word.
  8. Wählen Sie in der Menü-Leiste den Eintrag „Datei“ und anschließend „Öffnen“ Alternativ steht Ihnen auch der gewohnte Startbildschirm zur Auswahl.
  9. Hier sehen Sie bereits das kleine bekannte Dropbox-Symbol. Mit einem Klick darauf werden alle Dateien angezeigt, welche sich in der Dropbox-Cloud befinden.

Mit der Dropbox Integration Dateien Öffnen, bearbeiten und speichern

Nun können Sie wie gehabt alle Möglichkeiten zum Erstellen, Bearbeiten und Speichern von Dokumenten nutzen. Allerdings mit dem Unterschied, dass alle Dateien wunschgemäß direkt auf Dropbox abgelegt werden.

Dies bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie Ihre Dokumente von anderen Geräten wie Smartphones, Tablets oder einem weiteren Computer aus öffnen können. Darüber hinaus dient das Ablegen der Dateien in der Cloud als Datensicherung.

Dropbox App in Microsoft Office wieder deaktivieren

Möchten Sie, dass die Dropbox App ab sofort nicht mehr in Microsoft Office integriert ist? Dann kehren Sie wie oben beschrieben in die Einstellungen zurück und deaktivieren Sie das Kästchen neben dem Eintrag „Dropbox als Speicherort in Microsoft Office anzeigen“. Nach einem Klick auf „Anwenden“ und „OK“ ist das Add-In wieder deaktiviert.


   Warenkorb anzeigen »