vollversion-kaufen.de Trusted Shops zertifizierter Online-Shop
Seriöser Händler aus Deutschland
Sofort nutzen innerhalb 1 Minute
Kundenservice per Telefon & E-Mail
Trusted Shops Käuferschutz inklusive

Microsoft Office Starter – das ist im Paket enthalten

Microsoft Office Starter – das ist im Paket enthalten
Gepostet von Tom Reichardt am 21.06.2022

Sie interessieren sich für Microsoft Office Starter und möchten wissen, was es damit auf sich hat? Wir zeigen Ihnen welche Programme bzw. Funktionen darin enthalten sind, ob es auf neuen Systemen läuft, und stellen Alternativen vor. Zusätzlich zeigen wir eine Reparaturanleitung, falls es zu Kompatibilitätsproblemen kommen sollte.

 

Was ist Microsoft Office Starter 2010?

Mit Microsoft Office Starter 2010 erhalten Sie ein abgespecktes Office-Paket, in dem die bekannten Programme Word und Excel enthalten sind. Zudem ist diese Version von Office 2010 kostenlos und mit einigen Einschränkungen nutzbar.

Früher legte Microsoft den Office Starter auf neuen Notebooks und Desktop-PCs bei. Dort war das Office-Paket bereits vorinstalliert und mit nur wenigen Klicks und einer kurzen Einrichtung direkt einsatzbereit.

Heute findet Microsoft Office Starter (Version 2010) auf neuen Systemen allerdings keine Verwendung mehr. Das liegt schlichtweg daran, dass das Office-Paket zu alt ist.

 

Diese Programme und Funktionen sind in Microsoft Office Starter enthalten

In MS Office 2010 Starter sind die beiden Tools Word und Excel enthalten. Im Vergleich zu den Bezahl-Versionen müssen Sie allerdings einige Abstriche machen.

Dazu gehören:

  • Word und Excel kommen vollständig ohne Makros. Sie sind also nicht dazu in der Lage, eine Reihe von Befehlen zu erstellen, um Aufgaben bzw. Prozesse automatisiert abzuarbeiten oder zu erledigen.
  • Im Dokument kann kein Inhaltsverzeichnis hinzugefügt oder bearbeitet werden.
  • Zudem ist keine Kommentarfunktion enthalten, um wichtige Hinweise oder Informationen zu hinterlassen.

Ansonsten sind alle grundlegenden Funktionen in Microsoft Office Starter enthalten. So sind Sie beispielsweise dazu in der Lage, Dokumente zu erstellen und zu bearbeiten. Auch Formatierungen (Schriftart, Schriftgröße, etc.) sind möglich.

Ihnen reicht die abgespeckte Version nicht aus und Sie möchten den vollen Funktionsumfang nutzen? Im Folgenden finden Sie die beiden Versionen:

Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, direkt zu einem großen Office-Paket zu wechseln:

 

Ist Microsoft Office Starter kostenlos?

Ja, grundsätzlich ist Office 2010 kostenlos, wenn Sie sich für die Starter Edition von Microsoft entscheiden. Allerdings müssen Sie dafür einen kleinen Preis zahlen: Werbeeinblendungen.

Starten Sie Microsoft Office Starter, wird am rechten Rand eine Werbeleiste eingeblendet. Hier finden Sie verschiedene Links zu einigen Microsoft-Seiten bzw. Produkten. Zudem kommt es in unterschiedlichen Zeitabständen zu Werbeeinblendungen, bei denen verschiedene Banner angezeigt werden.

Wer Word oder Excel nur gelegentlich nutzt, für den mögen derartige Werbeeinblendungen nicht sonderlich stören. Arbeiten Sie hingegen regelmäßig, können diese Inhalte ziemlich unangenehm sein. In diesem Falle ist der Wechsel zu einer kostenpflichtigen Version empfehlenswert.

 

Bei neuen Betriebssystemen kann es zu Kompatibilitätsproblemen kommen

Office 2010 wurde am 15. Juni 2010 auf den Markt gebracht und ist dementsprechend bereits einige Jahre alt. Da wundert es nicht, dass es bei neuen und modernen Betriebssystemen zu Kompatibilitätsproblemen kommen kann.

So beispielsweise bei Windows 8.1 als 64-Bit Variante. Hier kann es hin und wieder oder dauerhaft zu Startproblemen kommen. Dabei wird die Fehlermeldung „Dieses Programm hat Kompatibilitätsprobleme“ angezeigt. Eine Neuinstallation oder Reparatur von Microsoft Office Starter kann unter Umständen Abhilfe schaffen. Wie das funktioniert, erfahren Sie im nächsten Absatz.

Ob Tools wie Microsoft Word Starter 2010 oder Excel dann reibungslos funktionieren, kann allerdings nicht bestätigt werden. Gleiches gilt für neuere Betriebssysteme wie beispielsweise Windows 10 oder 11.

 

Wie repariere ich Microsoft Word Starter in der Systemsteuerung?

Möchten Sie Microsoft Word Starter in der Systemsteuerung reparieren, finden Sie im Folgenden eine Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung. Dazu drücken Sie die Windows-Taste und geben direkt im Anschluss „Systemsteuerung“ Jetzt klicken Sie auf das entsprechende Ergebnis.
  2. Anschließend wählen Sie in der Systemsteuerung die Option „Programme“ Danach klicken Sie auf „Programme und Features“ (alternativ „Programme und Funktionen“).
  3. Scrollen Sie durch die Liste, bis Sie beim Programm-Eintrag von Microsoft Office Starter 2010 angekommen sind. Klicken Sie den Eintrag an, danach wählen Sie in der oberen Menüleiste „Ändern“
  4. Ein neues Fenster öffnet, in dem Sie die Option „Reparieren“ auswählen und bestätigen. Jetzt beginnt Microsoft Office Starter mit dem vollständigen Reparaturvorgang.
  5. Nachdem die Reparatur abgeschlossen ist, versuchen Sie erneut, das Office-Paket und die darin enthaltenen Programme zu starten.

Bringt auch die Reparatur nichts und es gibt nach wie vor Probleme? In diesem Falle kann eine vollständige Deinstallation mit anschließender Neuinstallation weiterhelfen. Gibt es auch dann noch Probleme mit Microsoft Word Starter 2010, empfehlen wir Ihnen den Wechsel zu einer höherliegenden Office-Version. So beispielsweise zu Office 2013 oder Office 2016.

 

Unser Tipp: Steigen Sie auf eine höhere Office-Version auf

Ist Office 2010 kostenlos, mag das auf den ersten Blick verlockend klingen, da Sie Geld sparen. Allerdings haben Sie mehr Nachteile als Vorteile, da Microsoft Office Starter mit modernen Betriebssystemen nicht mehr kompatibel ist und es dauerhaft zu Problemen kommen kann.

Hinzu kommt, dass es sich hierbei um eine ältere Office-Version aus dem Jahre 2010 handelt. Mittlerweile hat Microsoft weitaus neuere und modernere Versionen veröffentlicht, die stabil arbeiten, neue Funktionen enthalten und bei der Arbeit mehr Spaß machen.

Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, zu einer höheren Office Version aufzusteigen. Dabei haben Sie unter anderem folgende Möglichkeiten:

 

Fazit zu Microsoft Office Starter

Microsoft Office Starter enthält die beiden Programme Word und Excel, die abgespeckt sind und lediglich grundlegende Funktionen und somit Zwecke erfüllen. Hiermit sind Sie beispielsweise dazu in der Lage, Dokumente zu erstellen und zu bearbeiten. Dabei müssen Sie allerdings lästige Werbeeinblendungen in Kauf nehmen.

Ein weiterer Nachteil von Microsoft Office Starter ist das Alter. Die Office-Variante wurde bereits im Jahre 2010 veröffentlicht. Dadurch steigt die Gefahr, dass Tools wie Excel oder Word Starter nicht mehr kompatibel sind und es zu Problemen kommt. Hinzu kommt, dass Microsoft den Office Starter Download mittlerweile nicht mehr anbietet.

Diese Fakten sprechen dafür, direkt zu einer moderneren Office-Version zu wechseln. Office 2013, 2016 und Co. laufen zu 100 % stabil und enthalten weitaus neuere Funktionen, die Sie in Microsoft Office Starter vergeblich suchen.


Aktuelle Angebote auf vollversion-kaufen.de


Microsoft Office 2016 Professional Plus 32/64 Bit
Microsoft Office 2016 Professional Plus 32/64 Bit
für nur 79,95 €
inkl. MwSt.
statt 109,95 €

Microsoft Windows 11 Enterprise N
Microsoft Windows 11 Enterprise N
für nur 69,95 €
inkl. MwSt.
statt 250,95 €

Microsoft Office 2019 Standard 32/64 Bit (Home & Business)
Microsoft Office 2019 Standard 32/64 Bit (Home & Business)
für nur 79,95 €
inkl. MwSt.
statt 214,95 €

Microsoft Visio 2019 Standard 32/64 Bit
Microsoft Visio 2019 Standard 32/64 Bit
für nur 99,95 €
inkl. MwSt.
statt 159,94 €