vollversion-kaufen.de
Seriöser Händler aus Deutschland
Sofort nutzen innerhalb 1 Minute
Kundenservice per Telefon & E-Mail
Sichere Zahlung durch SSL-Verbindung

Office Bildbearbeitung in Word und Co.

Office Bildbearbeitung in Word und Co.
Gepostet von vollversion-kaufen.de am 02.05.2021

Mit der Office Bildbearbeitung nehmen Sie ab sofort in Programmen wie Excel oder Word direkt Veränderungen an einem eingefügten Bild vor. Dabei haben Sie beispielsweise die Möglichkeit Effekte hinzuzufügen, die Helligkeit zu ändern oder Bilder zu komprimieren. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie die Office Bildbearbeitung funktioniert.

 

Vorteil der Office Bildbearbeitung: Es sind keine weiteren Programme erforderlich

Früher waren Word, Excel und andere Office Programme reine Bürosoftware. Sprich: Sie konnten damit lediglich reine Büroarbeiten wie beispielsweise das Erstellen eines Textdokuments oder einer Tabelle erledigen.

Mittlerweile hat Microsoft praktische Bildbearbeitungsfunktionen in seinen Programmen integriert. Dadurch haben Sie den Vorteil, dass keine weiteren Bildbearbeitungsprogramme wie zum Beispiel das bekannte Paint oder die modernere Variante, Paint 3D erforderlich sind.

Vorher mussten Sie ein Bild erst in einem separaten Programm wie Paint importieren und es wunschgemäß anpassen. Nachdem das fertig bearbeitete Bild gespeichert wurde, musste es in Word oder einem anderen Office Programm importiert und nochmals angepasst werden. Und selbst dann war nicht sichergestellt, dass alles reibungslos funktioniert. Mit der Office Bildbearbeitung ändert sich das und ist viel einfacher!

 

In Office Programmen sind praktische Bildbearbeitungsfunktionen enthalten

Microsoft hat sich Mühe gegeben und zahlreiche Bildbearbeitungsfunktionen integriert. So können Sie ein Bild beispielsweise zuschneiden, einen Alternativtext hinzufügen oder die Transparenz verändern. Hierfür sind nur wenige Schritte erforderlich.

Bevor wir mit der ersten Office Bildbearbeitung beginnen, muss zunächst das entsprechende Bild eingefügt werden. Und das funktioniert so:

  1. Öffnen Sie ein beliebiges Office-Programm wie Word oder Excel und erstellen Sie ein neues, leeres Dokument. Alternativ sind Sie gerade dabei ein Dokument zu erstellen und haben bereits Inhalte hinzugefügt.
  2. Klicken Sie in der oberen Menüleiste auf den Punkt „Einfügen“ und danach auf die Option „Bilder“. Im Untermenü „Bild einfügen aus“ wählen Sie die Option „Dieses Gerät…“
  3. Anschließend wählen Sie das gewünschte Bild auf Ihrer Festplatte aus, was Sie einfügen möchten und bestätigen mit einem Klick auf „Einfügen“. Alternativ haben Sie aber auch die Möglichkeit, die Optionen „Archivbilder…“ oder „Onlinebilder…“ auszuwählen. Dabei stehen zahlreiche Bilder zur Auswahl.
  4. Wurde das gewünschte Bild erfolgreich hinzugefügt, klicken Sie darauf. Jetzt erscheint in der oberen Menüleiste der Eintrag „Bildformat“. Mit einem Klick darauf stehen Ihnen nun sämtliche Funktionen und Möglichkeiten zur Auswahl, die Sie bei der Office Bildbearbeitung haben.
  5. Klicken Sie zum Beispiel auf die Option „Schnellformatvorlagen“. Mit dieser Option verändern Sie schnell und einfach mit nur einem Klick das Gesamterscheinungsbild vom importierten Bild. Fahren Sie mit dem Mauszeiger auf eine im Untermenü angezeigte Option, wird die entsprechende Auswahl bei Ihrem Bild sofort als Vorschau übernommen. Somit wissen Sie, dass diese Option/der Filter gut für Sie geeignet ist.

Es wird einen Moment dauern, bis Sie sich mit allen Funktionen vertraut gemacht haben. Doch schon bald wissen Sie, welche Optionen zur Office Bildbearbeitung sich wo befinden und nehmen verschiedene Änderungen schnell und einfach wie ein Profi vor.

Im Folgenden sind die wichtigsten Funktionen zur Office Bildbearbeitung aufgeführt:

  • Freistellen: Entfernen Sie unerwünschte Teilbereiche eines Bildes mit nur wenigen Klicks
  • Korrekturen: Mit dieser Option nehmen Sie Veränderungen wie Helligkeit, Kontrast oder Schärfe vor.
  • Farbe: Farbsättigung, Farbton oder neue Einfärbungen vornehmen
  • Künstlerische Effekte: Fügen Sie Ihrem Bild künstlerische Effekte hinzu, damit es am Ende wie eine Zeichnung oder Skizze aussieht
  • Transparenz: Lassen Sie ein Bild transparent wirken, damit beispielsweise sich dahinter befindende Elemente sichtbar werden
  • Bild komprimieren: Komprimieren Sie Bilder, um die Größe anzupassen
  • Bild ändern: Entfernen Sie das markierte Bild und ersetzen Sie es auf Wunsch durch ein anderes. Die aktuellen Einstellungen wie Größe und Effekt bleiben dabei erhalten.
  • Bild zurücksetzen: Ihnen gefallen alle bisherigen Änderungen nicht mehr und Sie möchten von vorne beginnen? Mit dieser Einstellung setzen Sie das Bild auf die Standardeinstellungen zurück.
  • Bildformatvorlagen: Verpassen Sie dem Bild einen Rahmen oder stellen Sie es in einer anderen Perspektive dar
  • Bildrahmen: Fügen Sie einen Rahmen hinzu und ändern Sie dessen Farbe, Kontur und Stärke
  • Bildeffekte: Spiegelungen, Schattierungen, 3D-Drehungen und viele andere Optionen geben Ihren Bildern großartige Effekte
  • Bildlayout: Konvertieren Sie Bilder zu SmartArt-Grafiken, um sie beispielsweise in einem Informationsblatt professionell darzustellen
  • Alternativtext: Fügen Sie Textbeschreibungen hinzu, die zum Beispiel von Sprachausgabetools erkannt und ausgegeben werden
  • Position: Wählen Sie aus, wo das markierte Bild angezeigt werden soll, und bestimmen Sie dabei die exakte Position
  • Textumbruch: Entscheiden Sie, wo und wie Text um das Bild herum angezeigt werden soll. So lassen Sie beispielsweise ein Bild von einem Text umfließen.
  • Ebene nach vorne/hinten: Überlappen sich mehrere Bilder, entscheiden Sie mit dieser Option, welches Bild sich auf der obersten Ebene, und welches darunterliegen soll.
  • Auswahlbereich: Haben Sie zahlreiche Bilder auf mehreren Seiten eingefügt, kann es ein wenig dauern, einzelne Objekte wiederzufinden. Im Auswahlbereich werden Ihnen alle Objekte zur Auswahl angezeigt.
  • Ausrichten: Zusätzliche Optionen, um Bilder und Objekte noch feiner anzuordnen und auszurichten. Beispielsweise links- oder rechtsbündig.
  • Gruppieren: Verknüpfen Sie mehrere kleine Bilder zu einem Objekt, um bei einer Verschiebung nicht jedes einzeln korrigieren zu müssen
  • Drehen: Drehen und spiegeln Sie einzelne Objekte in beliebigen Winkeln, um sie ideal darzustellen
  • Zuschneiden: Schneiden Sie Objekte beliebig zu, um nur die gewünschten Bereiche darzustellen
  • Maße ändern: Zu guter Letzt haben Sie die Möglichkeit, die Maße von einem Bild auf den Zentimeter genau zu ändern. Somit passt es ideal ins Dokument und in einen Textbereich.

 

Die oben aufgeführten Optionen und Funktionen zeigen, dass die Office Bildbearbeitung zahlreiche Möglichkeiten bietet. Mit nur wenigen Klicks nehmen Sie beliebige Änderungen wie ein Profi vor, ohne dabei große Kenntnisse haben zu müssen.

Auch Laien arbeiten sich schnell und einfach in die Office Bildbearbeitung ein, bei der die Änderungsvorschläge sogar live angezeigt werden. Gefällt Ihnen eine Option und Sie möchten sie übernehmen, reicht lediglich ein Klick darauf aus. Dadurch benötigen Sie keine weiteren externen Bildbearbeitungsprogramme.