• Seriöser Händler aus Deutschland
  • Sofort nutzen innerhalb 1 Minute
  • Kundenservice per Telefon & E-Mail
  • Sichere Zahlung durch SSL-Verbindung

Windows 10: VPN Server einrichten

Windows 10: VPN Server einrichten
Gepostet von vollversion-kaufen.de am 19.07.2019 - 09:00 Uhr

Mit einem VPN-Netzwerk (Virtual Private Networks) ist es möglich, die Internetverbindung zu verschlüsseln. Der Vorteil liegt darin, private Daten und die damit verbundene Privatsphäre zu schützen. Unter Windows 10 besteht die Möglichkeit, ein derartiges Netzwerk mittels Server einzurichten. Das Gute daran ist, dass Sie mit dem neuen Betriebssystem noch nicht einmal mehr eine externe Software benötigen. Wir zeigen Ihnen in dieser Anleitung, wie die Einrichtung Schritt für Schritt gelingt.

 

So richten Sie unter Windows 10 einen VPN Server ein

  1. Drücken Sie die Tastenkombination „Windows-Taste + I“, um die Einstellungen zu öffnen.
  2. Klicken Sie jetzt in den Einstellungen auf „Netzwerk und Internet“.
  3. In der linken Übersicht sehen Sie den Eintrag „VPN“. Klicken Sie darauf. Danach wählen Sie „VPN-Verbindung hinzufügen“ aus.
  4. Ein Assistent zeigt Ihnen nun, welche Einstellungen notwendig sind. Voraussetzung für die Einrichtung vom VPN-Server ist dessen URL- oder IP-Adresse. Diese erhalten Sie direkt beim Anbieter des Dienstes.
  5. Klicken Sie auf „VPN-Typ“, um das erforderliche Protokoll auszuwählen, falls dieses bekannt ist. Falls nicht, können Sie es alternativ auch mit „Automatisch“ versuchen. Unter Umständen findet Windows die Konfiguration eigenständig.
  6. Im nächsten Schritt ist der Anmeldeinformationstyp erforderlich. Hier ist es in der Regel erforderlich, einen Benutzername, sowie das dazugehörige Kennwort einzugeben. Alternativ können Sie aber auch andere Möglichkeiten wie Smartcards auswählen.
  7. Im letzten Schritt werden Sie dazu aufgefordert, die Zugangsdaten vom VPN-Anbieter einzugeben. Diese erhalten Sie in der Regel direkt nach der Registrierung.
  8. Klicken Sie jetzt auf „Speichern“, um die Änderungen zu übernehmen.
  9. Das zuvor eingerichtete VPN-Netzwerk befindet sich jetzt in den Einstellungen und ist bereit für einen Teststart. Klicken Sie auf den Button „Verbinden“, um direkt loszulegen. Windows 10 koppelt nun mit dem VPN-Server, um ihre Internetverbindung umzuleiten. Mit einem Klick auf „Trennen“ wird die Verbindung sofort unterbrochen.

 

Was ist eine VPN-Verbindung?

Eine VPN-Verbindung bietet aufgrund der Verschlüsselung mehr Sicherheit, sowie weitere vorteilhafte Eigenschaften. So werden unter anderem der aktuelle Standort und die IP-Adresse geändert, um beispielsweise Ländersperren bei Portalen wie YouTube zu umgehen. Ein Video was in Deutschland nicht abspielbar ist, lässt sich mit einem VPN-Server aus beispielsweise Österreich problemlos öffnen. Mittlerweile gibt es im Internet eine Vielzahl an VPN-Anbietern, die mehrere verschiedene Länder-Server gegen eine angemessene Pauschale anbieten. Die Geschwindigkeiten der Server können sich ebenfalls sehen lassen.


   Warenkorb anzeigen »