vollversion-kaufen.de Trusted Shops zertifizierter Online-Shop
Seriöser Händler aus Deutschland
Sofort nutzen innerhalb 1 Minute
Kundenservice per Telefon & E-Mail
Trusted Shops Käuferschutz inklusive

Word in JPG umwandeln – einfache Anleitung

Word in JPG umwandeln – einfache Anleitung
Gepostet von Tom Reichardt am 15.11.2022

In bestimmten Situationen kommt es vor, dass Nutzer Inhalte eines Word-Dokuments direkt als Bild abspeichern und übernehmen möchten. So beispielsweise, um einem Kollegen per Mail ein Beispiel für eine Formatierung zuzusenden. Doch wie kann man eigentlich Word in JPG umwandeln, sodass direkt eine Bilddatei rauskommt?

Wir stellen Ihnen im folgenden Beitrag mehrere Möglichkeiten vor, mit denen Sie erfolgreich Word in JPG umwandeln. Dabei kommen verschiedene Programme zum Einsatz. Zusätzlich erhalten Sie nützliche Tipps und Tricks, mit denen das Umwandeln, Konvertieren und Speichern einfacher gelingt.

 

Wie lässt sich Word in JPG umwandeln? – diese Möglichkeiten gibt es!

Möchten Sie Word in JPG umwandeln, gibt es hierfür mehrere Möglichkeiten. Im Folgenden stellen wir Ihnen drei vor und gehen dabei Schritt für Schritt auf alle wichtigen Punkte ein. Dadurch sind Sie dazu in der Lage, die für Sie am besten geeignete Methode zu finden, mit der Sie Word in JPG speichern.

1. Dokument mit Microsoft OneNote zu JPG konvertieren

Bei der ersten Word To JPG Methode nutzen wir Microsoft OneNote, um das Dokument zu exportieren und anschließend als Bild zu speichern. Grundvoraussetzung hierfür ist also, dass auf Ihrem Computer OneNote installiert ist.

  1. Öffnen Sie das Word-Dokument, was Sie exportieren und in JPG umwandeln möchten.
  2. Jetzt klicken Sie in der oberen Menüleiste auf „Datei“ und direkt danach auf „Drucken“.
  3. Im Druck-Fenster wählen Sie jetzt im Bereich Drucker das darunterliegende Auswahlmenü aus. Anstatt des üblichen Druckers, klicken Sie auf „OneNote“ (alternativ kann hier z.B. auch „An OneNote 2013 senden“ stehen).
  4. Jetzt ist nur noch ein Klick auf „Drucken“ erforderlich, um die Umwandlung zu starten. Direkt im Anschluss öffnet OneNote und zeigt Ihr Dokument vollständig an.
  5. In OneNote klicken Sie jetzt in der oberen Menüleiste auf „Datei“ und danach auf „Speichern unter“.
  6. Jetzt vergeben Sie für das zu speichernde und umzuwandelnde Dokument bzw. Bild einen beliebigen Namen. Gleichzeitig wählen Sie im darunterliegenden Auswahlfeld das Dateiformat JPG aus.
  7. Abschließend klicken Sie auf „Speichern“, um die Änderungen vollständig zu übernehmen.

Info: Haben Sie das Dokument in OneNote übernommen und geöffnet, befinden sich ganz rechts mehrere spalten. Schließen Sie alle anderen Spalten (Rechtsklick + Löschen), sodass nur noch die Spalte „Ausdruck“ vorhanden ist.

Word mit Microsoft OneNote in JPG umwandeln

Wichtiger Hinweis: Aufgrund verschiedener Versionen von OneNote kann es vorkommen, dass die Speichern unter-Funktion und der anschließende Export als JPG nicht funktioniert. So beispielsweise bei aktuellen Versionen (Windows 10, Microsoft 365). Hier sind Sie lediglich dazu in der Lage, direkt in OneNote einen Rechtsklick auf das Bild durchzuführen. Anschließend ist nach der Auswahl von „Speichern unter…“ nur noch ein Umwandeln zu PNG möglich.

2. Screenshot erstellen und in Paint bearbeiten

Bei der zweiten Word zu JPG (Englisch: Word into JPG) Methode erstellen wir einen einfachen Screenshot des Dokuments. Diesen passen wir anschließend an, indem wir das Bild passend zurechtschneiden. Diese Methode funktioniert vor allem, wenn Sie nur einen bestimmten Bereich übernehmen und umwandeln möchten.

  1. Zunächst öffnen Sie das Word und scrollen zum gewünschten Bereich, den Sie als JPG speichern möchten.
  2. Jetzt drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Taste „Drucken“ (englische Tastatur: „Print“ oder „PrtSc“). Auf den ersten Blick passiert nichts. Doch im Hintergrund wurde der Screenshot bereits übernommen und zwischengespeichert.
  3. Als nächstes öffnen Sie das windowseigene Grafikprogramm Paint. Dazu drücken Sie die Windows-Taste auf Ihrer Tastatur, oder klicken auf dem Bildschirm ganz links auf den Windows-Startbutton.
  4. Jetzt geben Sie den Befehl „Paint“ ein und wählen das entsprechende Ergebnis aus.
  5. Sobald Paint öffnet, drücken Sie die Tastenkombination „Strg + V“, um den Einfügen-Befehl auszuführen. Jetzt wird der Screenshot direkt eingefügt.
  6. Um jetzt einen beliebigen Bereich vom Word-Dokument zu übernehmen und in JPG umzuwandeln bzw. zu speichern, klicken Sie im oberen Menüband auf „Auswählen“ (kleines Symbol mit gestrichelter Linie).
  7. Fahren Sie mit dem Mauszeiger über das Bild, wechselt er zu einem Auswahlkreuz. Setzen Sie am äußersten Ende des auszuwählenden Bild an und halten Sie die Maustaste gedrückt.
  8. Anschließend ziehen Sie mit gedrückter Maustaste das Auswahlkreuz zum gegenüberliegenden Bereich, um einen Auswahlrahmen zu ziehen.
  9. Haben Sie den Bereich ausgewählt, klicken Sie im oberen Menüband auf „Zuschneiden“. Sofort wird der markierte Bereich übernommen und einzeln dargestellt.
  10. Abschließend klicken Sie ganz oben links auf „Datei“ und fahren mit dem Mauszeiger auf „Speichern unter“, sodass ein Untermenü öffnet. Hier sehen Sie auch schon die Option „JPEG-Bild“, die Sie bitte anklicken.
  11. Vergeben Sie den gewünschten Dateiname und wählen Sie den Speicherort ab. Zu guter Letzt klicken Sie auf „Speichern“, um die Datei zu sichern.

Screenshot erstellen, mit Paint bearbeiten und anschließend als JPG speichern

Der Vorteil dieser Methode: Hiermit sind Sie direkt dazu in der Lage, Word in JPG zu übernehmen, und das ohne Qualitätsverlust. Gleichzeitig schneiden Sie das Bild beliebig in Paint zurecht und können bei Bedarf sogar Hinweise und kleine Grafiken einfügen.

3. Dokument-Bereich mit dem Snipping Tool ausschneiden

Möchten Sie ein Word Dokument in JPG umwandeln, können Sie das zusätzlich mit dem kleinen Programm Snipping Tool erledigen. Es ist direkt in Windows integriert und ein wenig versteckt, sodass es nicht viele Nutzer kennen.

  1. Nachdem Sie das Dokument geöffnet haben, drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Windows-Taste. Alternativ klicken Sie in der Taskleiste ganz links auf den Windows-Startbutton.
  2. Direkt im Anschluss geben Sie den Befehl „Snipping Tool“ Das erste Ergebnis (kleines Symbol mit Sticker und Schere) klicken Sie an, um das Snipping Tool zu öffnen.
  3. In der oberen Menüleiste wählen Sie jetzt „Modus“ aus und entscheiden sich für die gewünschte Auswahl. Möchten Sie eine Umwandlung von Word in JPG vornehmen und dabei alle Elemente und Details berücksichtigen? Hierfür sind die Optionen „Rechteckiges Ausschneiden“ und „Fenster ausschneiden“ am besten geeignet.
  4. Direkt, nachdem Sie sich für die gewünschte Option entschieden haben, beginnt auch schon der Snippingmodus. Ihn erkennen Sie daran, dass der Hintergrund halb transparent dargestellt wird.
  5. Je nach Modus verändert sich zusätzlich der Mauszeiger zu einem anderen Symbol: Beim „rechteckigen Ausschneiden“ erhalten Sie ein Auswahlkreuz, mit dem Sie den gewünschten Bereich markieren. Beim „Fenster ausschneiden“ hingegen sehen Sie ein kleines Handsymbol, mit dem Sie das vollständige Fenster übernehmen.
  6. Haben Sie das Word-Fenster oder den Bereich erfolgreich mit einem Klick markiert und übernommen, wird die Auswahl auch schon im Snipping Tool übernommen und angezeigt.
  7. Passt die Auswahl, klicken Sie in der oberen Menüleiste auf „Datei“ und anschließend auf „Speichern unter…“.
  8. Im neuen Fenster legen Sie den gewünschten Dateiname fest und klicken bei „Dateityp“ auf das untere Auswahlmenü. Wählen Sie „JPEG-Datei“ aus und klicken Sie auf „Speichern“, um die Änderungen zu übernehmen.

Im Snipping Tool haben Sie den Vorteil, dass mehrere Auswahlmodi zur Verfügung stehen. Außerdem stehen hier mehrere Optionen zur Verfügung. Mit dabei ist beispielsweise die Verzögerung, mit der Sie erst wenige Sekunden, nachdem der Snippingmodus startete, eine Auswahl treffen müssen.

Mit dem Snipping Tool Ausschnitte erzeugen und anschließend Word in JPG speichern

 

Alternativ: Word in JPG umwandeln mit Online-Tools

Ihnen ist das direkte Umwandeln von Word Dokumenten in JPG zu kompliziert? Oder aber Sie verfügen über keine Tools wie OneNote? In diesem Falle gibt es noch eine weitere Alternative: Online-Tools, mit denen Sie eine Word Datei in JPG umwandeln.

Dabei handelt es sich um professionelle und komfortable Cloud-Dienste, die direkt im Internetbrowser bedient werden. Es ist kein Download eines weiteren Programmes erforderlich.

Im folgenden Beispiel stellen wir Ihnen das Word into JPG Tool von Convertio.co vor. Dabei zeigen wir Schritt für Schritt, wie Hochladen, Umwandlung und Speichern funktionieren:

  1. Öffnen Sie den DOC (Word) zu JPG Konverter von Convertio.
  2. Hier sind bereits alle erforderlichen Voreinstellungen getroffen, sodass Sie direkt mit der Umwandlung von Word in JPG beginnen können.
  3. Dazu klicken Sie auf den großen roten Button „Datei wählen“.
  4. Ein Auswahlfenster öffnet, in dem Sie das gewünschte Word-Dokument auswählen und anschließend auf „Öffnen“
  5. Ist der Upload des Dokuments abgeschlossen, erscheint der grüne FERTIG-Button. Jetzt klicken Sie weiter unten auf „Konvertieren“, um den Vorgang zu starten.
  6. Jetzt kann es einen Moment dauern, bis die Datei vollständig konvertiert und umgewandelt ist. Sie erhalten im Anschluss die Benachrichtigung „Konvertierung abgeschlossen!“.
  7. Klicken Sie jetzt auf den blauen Button „Download“, um die fertige JPG-Datei herunterzuladen und auf Ihrer Festplatte zu speichern.

Die Vorteile von Online-Tools wie Convertio:

  • Schnelle und einfache Umwandlung, ohne dass ein weiteres Programm erforderlich ist.
  • Upload und Konvertierung sind vollständig kostenlos.
  • Die Umwandlung erfolgt ohne Qualitätsverlust.
  • Auf Wunsch ist auch ein direkter Import von Dropbox oder Google Drive möglich.
  • Es können auch mehrere Dokumente gleichzeitig hochgeladen und anschließend konvertiert werden. Das spart Arbeit und Zeit.

Im Folgenden finden Sie weitere ähnliche Online-Tools, mit denen Sie Word in JPG umwandeln können. Jedes einzelne wurde auf Funktion getestet!

Word in JPG umwandeln mithilfe von Online-Tools

 

Auch Download-Programme helfen dabei, Word in JPG umzuwandeln

Zum Umwandeln von Word in JPG stehen auch diverse Download-Programme zur Auswahl, mit denen Sie sich viel Zeit und Arbeit sparen. Dazu gehört unter anderem der PDFCreator von pdfforge. Er ist einfach zu bedienen und erstellt Bilder in hoher Qualität.

In der folgenden Anleitung erfahren Sie, wie er funktioniert:

  1. Öffnen Sie die Download-Seite vom PDFCreator und klicken Sie auf den grünen „Setup herunterladen“-Button. Die Free-Version reicht hier vollkommen aus.
  2. Ist der Download abgeschlossen, installieren und starten Sie das Programm.
  3. Der Aufbau des PDFCreators ist einfach und verständlich. Direkt auf der Startseite geht es los: Klicken Sie auf den blauen Button „Wählen Sie eine Datei zum Konvertieren“.
  4. Danach wählen Sie im Auswahl-Fenster die gewünschte Word-Datei aus und klicken auf „Öffnen“. Wundern Sie sich nicht, wenn jetzt kurz das Word-Fenster erscheint. Der PDFCreator liest auf diesem Wege schnell die Datei aus und schließt das Fenster direkt wieder.
  5. Im nächsten Schritt sehen Sie das Konvertierungs-Fenster, in dem Sie sämtliche Einstellungen vornehmen können. Sie müssen lediglich den Dateiformat-Button (in diesem Falle PDF) auswählen. In der Auswahlliste wählen Sie jetzt „JPEG“
  6. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, weitere Änderungen bei Dateiname, Verzeichnis und Co. vorzunehmen. Ist das erledigt, klicken Sie auf den grünen Button „Speichern“.
  7. Direkt im Anschluss wird die fertige JPG-Datei im gewünschten Ordner gespeichert und gleichzeitig als Vorschau angezeigt.

Mit dem Download-Programm PDFCreator Word in PDF umwandeln

Die Umwandlung mit dem PDFCreator erfolgt schnell und in hoher Qualität. Im Anschluss stehen weitere Optionen zur Auswahl. So können Sie die Datei unter anderem per E-Mail versenden oder direkt mit dem PDF Architect ausdrucken.

 

Tipp: Auch Dateiformate wie PNG der BMP sind möglich

Mit den oben vorgestellten Programmen, Online-Tools und Tipps sind Sie nicht nur dazu in der Lage, Word als JPG zu speichern. Es stehen auch noch weitere Dateiformate für Bilder zur Auswahl, die Sie genauso mit Bild-Betrachtern wie der Windows-Fotoanzeige öffnen können.

Dabei unterstützen diverse Konverter und Programme gängige Dateiformate. Dazu gehören beispielsweise PNG und BMP.

 

Was ist JPG?

Sie sind sich nicht sicher, ob es sich lohnt, Word in JPG umzuwandeln und anschließend weiterzuverarbeiten? Im Folgenden finden Sie wichtige Eigenschaften und Fakten zu JPG:

  • Bei JPG (auch als JPEG bekannt) handelt es sich um ein Dateiformat, was speziell für Bilder geeignet ist. JPG bedeutet vollständig ausgeschrieben „Joint Photographic Experts Group“.
  • In den letzten Jahren hat sich JPG weltweit zu einem festen Standard für Bilddateien entwickelt. Zahlreiche Programme und Webdienste verwenden es, um Bilder zu speichern, anzuzeigen und zu bearbeiten.
  • Dabei hat JPG vor allem den Vorteil, dass es komprimierbar ist. Das bedeutet, dass die Dateien kleiner ausfallen und somit weniger Speicherplatz beanspruchen. Das hat gleichzeitig bei der Datenübertragung Vorteile, da sie schneller erfolgt.
  • Darüber hinaus wurde das JPG Datei- und Bildformat im September 1992 entwickelt und kam anschließend nach und nach in Umlauf. Der Name stammt übrigens von der gleichnamigen „Joint Photographic Experts Group“.


Aktuelle Angebote auf vollversion-kaufen.de


Microsoft Word 2016 32/64 Bit
Microsoft Word 2016 32/64 Bit
für nur 34,95 €
inkl. MwSt.
statt 49,95 €

Microsoft Windows 10 Enterprise LTSC 2021 32/64 Bit
Microsoft Windows 10 Enterprise LTSC 2021 32/64 Bit
für nur 179,95 €
inkl. MwSt.
statt 299,95 €

Windows Server 2016 Essentials 16/24 Core
Windows Server 2016 Essentials 16/24 Core
für nur 59,95 €
inkl. MwSt.
statt 119,95 €

Microsoft Visio 2013 Professional 32/64 Bit
Microsoft Visio 2013 Professional 32/64 Bit
für nur 29,95 €
inkl. MwSt.
statt 44,95 €