UNSERE UNSCHLAGBAREN BUNDLE-DEALS WARTEN AUF SIE

image
Word Schreibschutz aufheben – Anleitung und Infos
Gepostet von Tom Reichardt am 03.10.2023

Word Schreibschutz aufheben – Anleitung und Infos

Um gesperrte Inhalte in einem Dokument zu bearbeiten, müssen Sie vorher den Word Schreibschutz aufheben. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, die wir Ihnen im Folgenden in einer einfachen Anleitung vorstellen. Außerdem erhalten Sie hilfreiche Tipps – etwa, wie Sie den Schreibschutz nur für bestimmtes Teile aufheben.

 

So heben Sie in Word den Schreibschutz auf

Möchten Sie in Word den Schreibschutz (Dokumentenschutz) aufheben, führen Sie bitte die folgenden Schritte durch. Die folgende Anleitung richtet sich an alle Word-Versionen ab 2010 aufwärts:

  1. Öffnen Sie das betroffene Dokument mit aktiviertem Schreibschutz.
  2. Werden im rechten Bereich keine Bearbeitungsoptionen angezeigt, klicken Sie in der oberen Menüleiste auf „Überprüfen“.
  3. Im Bereich Schützen klicken Sie danach auf „Bearbeitung einschränken“.
  4. Jetzt erscheint die Optionsleiste für die Berechtigungen. Klicken Sie hier ganz unten auf „Schutz aufheben“.
  5. Wurde für den Schreibschutz in Word ein Kennwortschutz hinterlegt, müssen Sie noch das festgelegte Kennwort eingeben.
  6. Abschließend wird mit einem Klick auf „OK“ das Dokument vollständig freigegeben.

Schreibschutz aufheben in Word

Um den Schreibschutz und Kennwortschutz vollständig zu entfernen, müssen Sie zusätzlich bei den beiden Optionen (Formatierungseinschränkungen und Bearbeitungseinschränkungen) das Häkchen entfernen. Speichern Sie das Dokument abschließend ab.

Anleitung für ältere Word-Versionen

Arbeiten Sie mit einer Word-Version, die älter als 2010 ist, führen Sie bitte folgende Schritte durch:

  1. Klicken Sie im oberen Menüband auf „Extras“ und danach im öffnenden Menü auf „Dokumentschutz aufheben“.
  2. Jetzt müssen Sie nur noch das festgelegte Passwort eingeben, um den Kennwortschutz zu deaktivieren.

 

Schreibschutz nur für bestimmte Teiles eines Dokuments aufheben

Die folgende Anleitung richtet sich an die Ersteller eines Dokuments, die den Schreibschutz nur für bestimmte Teile aufheben möchten. Diese Schritte sind beispielsweise hilfreich, wenn Sie bestimmte Überschriften und Inhalte vor Änderung schützen möchten. Andere hingegen sollten zur Bearbeitung durch andere Nutzer freigegeben sein.

  1. Klicken Sie im oberen Menüband auf „Überprüfen“ und danach im Bereich Schützen auf „Bearbeitung einschränken“.
  2. Im rechten Bereich des Dokuments erscheinen die Schreibschutz-Funktionen. Aktivieren Sie hier unter Bearbeitungseinschränkungen die Option „Nur diese Bearbeitungen im Dokument zulassen:“.
  3. Zusätzlich aktivieren Sie im darunterliegenden Auswahlmenü die Option „Keine Änderungen (Schreibgeschützt)“.
  4. Jetzt markieren Sie im Dokument die Inhalte, bei denen eine Änderung möglich sein soll. Das kann beispielsweise eine Zwischenüberschrift inkl. der entsprechenden Absätze sein.
  5. Weiter unten geht es im Bereich Ausnahmen (optional) Unter Gruppen: aktivieren Sie die Option „Jeder“.
  6. Direkt nach der Markierung aktivieren Sie im Bereich Ausnahmen (optional) die Option „Jeder“. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, untere „Weitere Benutzer…“ zusätzliche Teamkollegen zu erwähnen, für die diese Sonderregelung gelten soll.
  7. Abschließend klicken Sie ganz unten auf „Ja, Schutz jetzt anwenden“ und legen ein Kennwort für den Schreibschutz fest.

Schreibschutz nur für bestimmte Teile im Dokument aufheben

 

Kleiner Trick, um den Schreibschutz ohne Kennwort zu umgehen

Sie haben kein Kennwort für den Schreibschutz zur Hand, möchten aber dennoch auf den Inhalt zugreifen. Direkt im Dokument ist hier nichts machbar. Doch es gibt einen kleinen Trick, mit dem Sie den Schreibschutz auch ohne Kennwort umgehen:

  1. Öffnen Sie das Dokument mit aktiviertem Kennwort-Schreibschutz.
  2. Markieren Sie mit dem Mauszeiger mit gedrückter linker Maustaste alle Bereiche, die Sie umgehen möchten. Alternativ können Sie auch die Tastenkombination „Strg + A“ drücken, um den Inhalt vollständig zu markieren.
  3. Klicken Sie jetzt mit der rechten Maustaste auf den markierten Inhalt und wählen Sie im Menü „Kopieren“ Alternativ können Sie auch die Tastenkombination „Strg + C“ verwenden.
  4. Erstellen Sie ein neues Word-Dokument und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle. Klicken Sie auf „Einfügen“ (alternativ „Strg + V“), um die kopierten Inhalte einzufügen. Von jetzt an können Sie die Inhalte beliebig bearbeiten.