• Seriöser Händler aus Deutschland
  • Sofort nutzen innerhalb 1 Minute
  • Kundenservice per Telefon & E-Mail
  • Sichere Zahlung durch SSL-Verbindung

Windows 10: Tipps zum Strom sparen bei Notebooks

Windows 10: Tipps zum Strom sparen bei Notebooks
Gepostet von vollversion-kaufen.de am 19.11.2019

Während der Zugfahrt auf dem Notebook noch schnell etwas für die Arbeit erledigen oder einfach nur im Netz surfen? Das ist dank moderner Geräte und Internetverbindungen kein Problem. Allerdings kann es schnell zu einem Engpass kommen, wenn sich wieder einmal der Ladestand vom Akku dem Ende neigt. Soweit muss es gar nicht erst kommen, indem Sie den Stromsparmodus einschalten. Doch dieser bietet auch noch weitere Möglichkeiten, damit Windows 10 mehr Strom spart. Wir stellen Ihnen in diesem Beitrag einige nützliche Tipps vor, mit denen Ihr Notebook länger durchhält.

 

Was bedeutet Stromsparmodus?

Schalten Sie den Laptop in den Stromsparmodus, reduziert dieser in einigen Bereichen die Leistung. Dazu gehört unter anderem die Bildschirmhelligkeit oder Leistung vom Prozessor. Darüber hinaus gibt es auch noch einige weitere Module und Funktionen, bei denen eine Drosselung erfolgt.

 

Tipp 1: Stromsparmodus in Windows 10 sofort aktivieren

Ziehen Sie den Stromstecker vom Laptop ab, ist der Stromsparmodus nicht sofort aktiviert. Bei einigen Geräten schaltet sich dieser erst ein, wenn sich die Akkuladung dem Ende neigt. Aus diesem Grund sollten Sie in Windows 10 den Stromsparmodus sofort aktivieren, um die Akku-Kapazität länger aufrechtzuhalten.

  1. Klicken Sie in der Windows Taskleiste unten rechts auf das kleine Symbol mit der Sprechblase. Nun öffnet sich das Info-Center.
  2. Klicken Sie jetzt auf den Button mit „Stromsparmodus“ und dem kleinen Blatt-Symbol. Ist dieses nicht zu sehen, klicken Sie bitte einmal auf „Erweitern“.
  3. Jetzt ist der Stromsparmodus früher aktiviert.
Tipp: Möchten Sie herausfinden, ob sich das Notebook aktuell im Stromsparmodus befindet? Beobachten Sie das Batteriesymbol, nachdem Sie den Stromstecker abgezogen haben. Wird bei dem Symbol ein kleines grünes Blatt angezeigt, befindet sich Windows 10 im Stromsparmodus.

 

Tipp 2: Energiestatus nach längster Akkulaufzeit und bester Leistung anpassen

Um noch mehr Strom zu sparen, können Sie das Verhalten von Windows 10 anpassen. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf das Batteriesymbol mit dem kleinen grünen Blatt-Icon, was sich unten rechts in der Taskleiste befindet.
  2. Wählen Sie jetzt „Akkueinstellungen“ aus, erscheint ein Schiebregler, mit dem Sie den Energiestatus beliebig anpassen. Ist dieser ganz nach links verschoben, erhalten Sie die längste Akkulaufzeit. Dafür drosselt das Notebook seine Leistung herunter. Schieben Sie den Regler nach rechts, erhalten Sie die maximale Leistung. Dies verbraucht allerdings folglich auch am meisten Strom. Möchten Sie, dass der Akku so lange wie möglich durchhält, stellen Sie den Regler also nach links.
Tipp: Entsprechend der aktuellen Einstellung sehen Sie sehen Sie im oberen Bereich die verbleibende Zeit in Stunden und Minuten, welche Ihnen noch zur Verfügung steht.

 

Tipp 3: Im Akku-Betrieb immer Strom sparen

In diesem Schritt sagen wir Windows 10, dass der Laptop immer in den Stromsparmodus umschalten soll, sobald Sie den Netzstecker ziehen. Zudem soll die Bildschirmhelligkeit verringert werden.

  1. Klicken Sie auf „Start“, „Einstellungen“ und anschließend auf „System“ und „Akku“.
  2. Scrollen Sie mit dem Rädchen an der Maus ein wenig nach unten, bis Sie in den Bereich „Stromsparmodus“
  3. Aktivieren Sie nun den Haken neben der Option „Stromsparmodus automatisch aktivieren, wenn der Akkustand unter folgenden Wert sinkt:“.
  4. Jetzt ziehen Sie den Regler ganz nach rechts, sodass das Notebook sofort in den Stromsparmodus wechselt.
  5. Zusätzlich aktivieren Sie die sich darunter befindende Option „Bildschirmhelligkeit im Stromsparmodus verringern“. Dadurch wird der Bildschirm ein wenig dunkler, sobald Sie den Laptop vom Netzstrom trennen. Auch dies schont die Akkukapazität zusätzlich.

 

Tipp 4: Apps und Programme finden, welche am meisten Strom verbrauchen

Wir bleiben in den Akkueinstellungen aus Tipp 3 und scrollen ein wenig weiter nach oben. Nun werfen wir noch einen Blick in die Apps-Liste um herauszufinden, welche Programme den meisten Strom verbrauchen.

  1. Scrollen Sie in den Akkueinstellungen nach oben und klicken Sie anschließend auf den Button „Überprüfen“.
  2. In der folgenden Übersicht zeigt Ihnen nun Windows 10 alle Apps und den jeweiligen prozentualen Anteil am Stromverbrauch an. Entdecken Sie eine App, welche Sie nicht benötigen, können Sie diese manuell beenden. Im Stromsparmenü selbst ist dies leider nicht möglich.

 

Weitere Tipps zum Stromsparen kurz zusammengefasst:

  • Vermeiden Sie möglichst Anwendungen, in denen Sie Videos abspielen (YouTube, Netflix, VLC Media Player und Co.). Diese belasten den Speicher unnötig, was folglich mehr Strom verbraucht.
  • Schließen Sie in Internet Browsern Tabs, welche nicht mehr benötigt werden
  • Ersetzen Sie das Hintergrundbild auf dem Desktop durch ein schwarzes Bild
  • Aktivieren Sie den Dark-Mode, welcher die Oberfläche schwarz oder in einem dunklen Grau erscheinen lässt
  • Verzichten Sie (falls möglich) auf Anwendungen, welche ständig Daten austauschen oder synchronisieren. Dazu gehören auch Cloud-Dienste wie Dropbox oder Microsoft OneDrive.

   Warenkorb anzeigen »